Dr. Dominik Dotzauer

BMI Rechner: Bin ich übergewichtig? (die Antwort)

Berechne deinen BMI (Body-Mass-Index) mit diesem Rechner.

Was ist der BMI? (Definition)

Der BMI (Body-Mass-Index) ist eine Maßzahl zur Bewertung des Körpergewichts. Mit ihm beantwortest du die Frage: Bin ich übergewichtig?

Die BMI Formel

Dabei wird das Körpergewicht zur Körpergröße ins Verhältnis gesetzt. Der BMI kann berechnet werden, indem das Gewicht in Kilogramm (kg) durch die Größe zum Quadrat geteilt wird (=kg/m2).

BMI Tabelle: Mit welchem BMI Wert bin ich übergewichtig?

Ab einem BMI Wert von 25 ist man übergewichtig. Mithilfe der nachfolgenden Tabelle kann eingeschätzt werden, wann Übergewicht vorliegt. Achtung: Diese Tabelle gilt nur für Erwachsene.

Wann ist man übergewichtig? (World Health Organisation [WHO], 2010)
GewichtsklassifikationBMI Wert [kg/m²]
Untergewicht< 18,5
Normalgewicht18,5 – 24,9
Übergewicht25 – 29,9
Adipositas Grad I30 – 34,9
Adipositas Grad II35 – 39,9
Adipositas Grad III> 40

Die Zuordnung des BMI in dieser Tabelle bietet eine erste Einschätzung zur Frage: Bin ich übergewichtig? Manche BMI Rechner beziehen auch Alter und Geschlecht mit ein. Zudem gibt es spezielle Formeln zur Berechnung des BMI in Sonderfällen, wie bei Behinderungen und Amputationen. Trotzdem ist der BMI eine schnelle und einfache Möglichkeit, um die Gefährdung unserer Gesundheit durch zu viel Körperfett einschätzen zu können.

Unterschied Übergewicht und Adipositas

Bin ich übergewichtig oder habe ich Adipositas? Du kannst diesen BMI Rechner auch als Adipositas Rechner nutzen. Ab einem BMI von 25 gelten Menschen als „übergewichtig“ – ab einem BMI von 30 als „adipös“. Der wichtige Unterschied zwischen Übergewicht und Adipositas liegt in dem Krankheitswert. Bei Adipositas steigt das Risiko für Folge- und Begleiterkrankungen sehr stark an. Übergewicht wird oft auch als „Präadipositas“ bezeichnet („prä-“ wie „vor-„). Das Gewicht ist erhöht – gleichzeitig fällt das Krankheitsrisiko noch niedriger aus.

Wie genau ist der BMI?

Wichtig: Der BMI ist eigentlich eine Messmethode, mit der in der durchschnittlichen Bevölkerung recht genau vorhergesagt werden kann, wer Über- oder Untergewichtig ist und wer nicht.

Diese Werte werden im Einzelfall aber ungenau, wenn jemand viel oder wenig Muskelmasse hat.

Offiziell ist ein BMI von unter 24 gesund – tatsächlich fallen darunter viele sogenannte TOFIs („Thin Outside, Fat Inside“). Das sind äußerlich schlanke Menschen, die viel Fett um die Organe (Viszeralfett) haben. Dieses Fettgewebe macht krank, da es zu einem höheren Risiko für viele chronische Krankheiten führt.

BMI Rechner – in 5 Sekunden mit Gewicht und Größe deinen Body-Mass-Index ausrechnen

Geschlecht:







Dein BMI:

Dein BMI entspricht:

Bin ich übergewichtig – und was kann ich tun?

Wenn man übergewichtig ist, stellt sich natürlich die Frage, was wir dagegen machen können. Bei Übergewicht oder starkem Übergewicht (Adipositas) sind eine nachhaltige Ernährungsumstellung und regelmäßige Bewegung wichtig. Damit gesundes Abnehmen gelingt, geht beides Hand in Hand.

Die dauerhafte Ernährungsumstellung gelingt in einer großen Veränderung oder in in vielen kleinen Schritten, die auf die individuelle Situation angepasst sind. Für den passenden Ernährungsplan bei Adipositas und Übergewicht können übriges auch Vorerkrankungen oder das Vorhandensein einer Essstörung, wie z.B. Binge-Eating, eine Rolle spielen. Wichtig ist, dass du einen auf deinen Körper, deinen Kopf und deinen Alltag abgestimmten Weg findest – der wirklich zu dir passt. Falls du dir persönliche Hilfe wünschst, sicher dir deinen Termin in der digitalen Sprechstunde.