Dieser eine Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht (Schlank im Schlaf?)

Es soll einen hocheffektiven Trick geben, mit dem Bauchfett im Schlaf verbrennt werden kann.

Dieser Trick soll den Stoffwechsel anregen und die Fettverbrennung steigern, dass über Nacht mehr Kalorien verbrannt werden.

Sogar so viele Kalorien, dass wirklich 1 kg Bauchfett über Nacht verschwinden könnte.

Was wäre, wenn das wirklich möglich wäre?

Die japanische Schauspielerin Miki Ryosuke löste in Japan einen Trend aus. Mit der “Long Breath Diet” verlor die 59-Jährige in nur 7 Wochen 13 Kilogramm. Und auch ihr Bauchumfang verkleinerte sich um 12 Zentimeter. Jetzt ist dieser Trick auch bei uns angekommen.

Auf den sozialen Medien und in der Presse werden diese Aussagen unkritisch geteilt.

Verständlich: es wirkt zu gut, um wahr zu sein.

Kein Schwitzen, keine Verbote – sondern nur eine simple Atemübung.

So funktioniert dieser “Japan-Trick”: 

Nimm dir täglich 2 – 5 Minuten Zeit und mach die folgende Atemübung:

  1. Stelle dich gerade hin
  2. Platziere ein Bein vor und das andere Bein hinter dir. 
  3. Spanne nun den Po an und verlagere dein Gewicht auf den hinteren Fuß. 
  4. Atme jetzt 3 Sekunden lang ein und hebe die Arme über den Kopf.
  5. Atme 7 Sekunden lang kräftig aus und lasse die Arme nur bis zur Hälfte herabsinken. Dabei solltest du deine Muskulatur am ganzen Körper komplett anspannen. 
  6. Das Ganze wiederholst du 2 bis 5 Minuten lang – je länger du es schaffst, desto besser. 

Schwer zu verstehen? Dann schau dir dieses Video über die “Long Breath Diet” an:

Was passiert mit dem Körper beim Japan-Trick?

Warum der Japan-Trick funktionieren soll, lässt sich ganz einfach wissenschaftlich erklären: Der  Sauerstoff, den wir Dank des Japan-Tricks einatmen, verwandelt das Fett im Körper zu Kohlendioxid und Wasser.

Das Kohlendioxid würden wir ausatmen, das Wasser wird verstoffwechselt. So atmen wir das Fett praktisch einfach weg.

Funktioniert das wirklich?

Das ganze funktioniert auch wirklich – denn Fett wird immer genau so im Körper verbrannt.

Aber eben nur so viel wie wirklich verbrannt wird.

1 kg Körperfett sind ca. 7000 Kalorien. Ein durchschnittlicher Mensch verbraucht etwas zwischen 1500 und 3000 Kalorien am Tag.

Das bedeutet, sie hätte mehr als 7000 Kalorien zusätzlich zu ihrem normalen Kalorienverbrauch verbrennen müssen.

Selbst wenn sie gar nichts gegessen hätte und einen Kalorienverbrauch von 1500 Kalorien hätte – sie hätte noch mindestens 5500 Kalorien verbrennen müssen.

Der Kalorienverbrauch von einer Stunde Joggen würde um die 400-600 Kalorien liegen.

Wenn sie also wirklich schnell 10 Stunden gejoggt wäre – dann wäre ein Fettverlust von 10 kg über Nacht realistisch gewesen.

Es ist ein unrealistisches Versprechen. Wenn es funktioniert, dann dadurch weniger Kalorien aufgenommen werden. Wenn erholsamer geschlafen und nicht emotional gegessen wird, dann ist es glaubhaft, dass einige Menschen den Eindruck bekommen, sie würden durch so einen Trick abnehmen.

Wird der Stoffwechsel im Schlaf angekurbelt?

Der Stoffwechsel (der Kalorienverbrauch) fällt über Nacht sogar ab. Die Fettverbrennung im Schlaf ist also sogar gesenkt, da wir uns weniger bewegen. Trotzdem ist guter Schlaf sehr förderlich für die Abnahme.

Flachen Bauch durch guten Schlaf?

Wir können im Schlaf nicht essen und erholen uns. Das senkt unser Stresslevel und den Hunger tagsüber.

Dass der Insulinspiegel eine große Rolle spielen würde, ist ein Mythos – es ist nicht nötig, den Insulinspiegel abzusenken.

Was funktioniert wirklich, um dein Wohlfühlgewicht zu erreichen?

Der einzig nachhaltige Weg dein Wohlfühlgewicht zu erreichen sind nicht irgendwelche komischen Tricks. Sondern ein eigener Weg, der wirklich zu dir, zu deinem Körper und für deinen Alltag funktioniert.

Wenn du Hilfe dabei willst diesen Weg zu finden, buche dir einen Termin in der kostenfreien digitalen Sprechstunde.