Fallen deine Knie beim Kniebeugen nach innen?

Fallen deine Knie beim Kniebeugen rein?

Bei diesem Fehler fallen dein Knie insbesondere bei hohen Gewichten nach innen („X-Beine“). Teilweise tut es sogar dabei oder danach im Knie weh.

So sieht das aus:

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Fallen deine Knie beim Kniebeugen nach innen?

Beim Kniebeugen sollten deine Knie in die Richtung deiner Fußspitzen zeigen – und zwar während der ganzen Bewegung!

Wenn du dieses Reinfallen der Knie ignorierst, könntest du Knieschmerzen bekommen (insbesondere an der Innenseite vom Knie) und sogar deine Knie dauerhaft beschädigen.

Der Körper kann sich an vieles anpassen, also kann ein leichtes Reinfallen der Knie bei Kniebeugen für dich auch komplett ok sein.

Sobald du aber Schmerzen bekommst oder immer wieder Knieverletzungen hast, solltest du sicherstellen dass deine Knie beim Kniebeugen gerade laufen.

Verlass dich dabei bitte nicht nur aufs Körpergefühl!

Vielen fällt es gar nicht auf, dass ihre Knie reinfallen, wenn sie sich nicht im Spiegel oder mit einem Video kontrollieren.

Also: Mach ein Video von deiner Ausführung von vorne oder lass jemanden dabei draufschauen. Die Knie sollten in die Richtung der Füße zeigen.

Wichtig dabei: Bei vielen Leuten fallen erst bei hohen Gewichten die Knie rein. Also überprüf definitiv deine Arbeitssätze!

Was kannst du dagegen tun?

Mach eine Kniebeuge mit einem Gewicht (Hantelscheibe, Kettlebell) vor einem Spiegel. Achte darauf, dass deine Knie in die gleiche Richtung zeigen wie die Füße.

Goblet Squat vor dem Spiegel um Knie rauszudrücken zu lernen

Drück mit deinen Ellenbogen die Innenseite deiner Oberschenkel nach außen. Es hilft auch wenn dir jemand (ein Trainer oder Trainingspartner) von außen dagegendrückt, wie im folgenden Bild gezeigt.

Knie rausdrücken bei der Kniebeuge


Nur im Spiegel kannst du wirklich im Moment der Bewegung sehen, ob deine Knie über den Zehen sind bzw. über die Fußspitzen gehen.

Nicht irritieren lassen: Es fühlt sich oft sogar nach zu viel an! Für manche fühlt es sich sogar richtig „o-beinig“ an.

Außerdem wichtig: Nicht erst im unteren Teil der Bewegung die Knie rausdrücken! Du solltest auch schon beim runtergehen darauf achten die Knie nach außen zu schieben.

Wenn du es richtig machst, merkst du dass du besser runterkommst – du kommst “zwischen” deine Beine.

Auch eine Lösung: Mach Kniebeugen mit einem Gummiband um das Knie. Dabei kannst du dich aber leicht vergreifen in der Stärke des Gummibands. Achte darauf, dass du ein Band nimmst, das nur einen leichten Druck aufbaut, gegen den du arbeitest.

Alles gelöst? Super!

Oder doch nicht? Hast du das Gefühl dass du nach hinten fällst?

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Fallen deine Knie beim Kniebeugen nach innen?

Das Problem hier: Dein Schwerpunkt ist noch zu weit hinten.

Die Lösung ist also: lehn dich weiter nach vorne!

Das siehst du im Video daran, dass die Stange von der Seite betrachtet nicht über den Füßen hoch und runter geht, sondern leicht dahinter.

Du trainierst regelmäßig, aber es tut sich kaum noch etwas?

Wie du weiter Fortschritte machen kannst, findest du im "Sicher Steigern" E-Mail-Kurs heraus (kostenfrei). Darin bekommst du viele Ratschläge, wie du dich beim Krafttraining steigern kannst - ohne Schmerzen oder dich dabei zu verletzen.

Sofort Zugang zum Kurs bekommen