Exogene Keton Präparate sind wirkungslose Geldverschwendung

Die Versprechen sind groß: mehr Energie, mehr Fokus, keine Schmerzen mehr – und dann nimmst du auch noch ab.

Ketone als Supplement sollen dir das geben, was du sonst nur mit einer ketogenen Ernährung bekommen könntest.

 

Warum sind exogene Ketone so beliebt?

Weil sie dir den Anschein von Resultaten geben.

Ohne dass du wirklich etwas Schwieriges tun musstest (wie wirklich deine Ernährung umzustellen).

Immerhin pinkelst du auf deine Streifen und er zeigt dir: Ketose!

Dahinter steckt Wunschdenken.

Denn der Wert misst nicht deine Gesundheit oder wie gut du Fett verlierst – nur wie viele Ketone deinen Körper durch den Urin verlassen.

Da könnte man sich auch Schweiß kaufen und sich damit einreiben.

Schon hat man endlich wieder Sport gemacht – zumindest riecht man so.

Wir wollen alle die Abkürzung – das ist ja auch schlau, dass unser Hirn das sucht. Aber oft ist der schnellste Weg auch der schwierigere.

Angebliche Vorteile von Exogenen Ketonen

Exogene Ketone sollen den Übergang in die Ketose erleichtern und unangenehme Nebenwirkungen wie die Keto-Grippe reduzieren. Sie können tatsächlich dabei helfen, den Ketonspiegel im Blut aufrechtzuerhalten, wenn du einmal eine Mahlzeit mit mehr Kohlenhydraten als erlaubt zu dir nimmst. Schließlich nimmst du ja Ketone zusätzlich ein, die dann in deinem Blut landen. Das kann aber nicht das essen von Kohlenhydraten “ausgleichen”. An sich muss man nach der Forschung und in unserer Erfahrung nicht auf Kohlenhydrate verzichten.

Lohnen sich exogene Ketone zum Abnehmen?

Zum Abnehmen ist das nicht sonderlich smart: denn warum mehr Kalorien zu sich nehmen in dieser speziellen Form – wenn feste Nahrung mit viel Eiweiß und Ballaststoffen wesentlich günstiger, nährstoffhaltiger und sättigender ist?

Deswegen empfehle ich lieber die richtigen Gewohnheiten umzustellen.

Ein paar kritische Veränderungen bei der Ernährung und der Lebensweise (je nach “Preis-Leistungs-Verhältnis” etwas andere) – schon nimmt man wirklich automatisch ab und hält das auch ohne größere Mühen. Was dabei zu beachten ist, findest du in diesem Artikel dazu, wie du den Jojo-Effekt vermeiden kannst.

Supplemente sind höchstens Unterstützung – und auch dann wirken nur ganz wenige. Die wenigen, die wirken findest du in der Übersicht zu sinnvollen Supplementen.

Was sind  r-BHB (Beta-Hydroxybutyrat) Ketone und wirken sie besser? 

r-BHB Ketone sind eine spezielle vom Körper selber hergestellte Form von Ketonen. Das “r” steht für “rechtsdrehend” und das BHB für “Beta-Hydroxybutyrat”. Sie werden beim Fasten, bei einer Nulldiät oder bei einer ketogenen Ernährung hergestellt. Deswegen verständlich, dass viele Anbieter von exogenen Ketonen gerne darauf verweisen, dass diese Form von exogenen Ketonen effektiver für den Fettverlust sein sollen.

Aber: Wenn diese Form von Ketonen in Kombination mit einer kalorienreduzierten ketogenen Ernährung gegeben wird oder ohne sie, war kein Unterschied im Fettverlust zu beobachten. 1 Das bedeutet, dass gleich viel Fett verloren wurde egal ob man diese Ketone eingenommen hat oder sie weggelassen hat.

Die bessere Alternative zu exogenen Ketonen

Nur wenn wir unser Verhalten dauerhaft ändern, schaffen wir es nachhaltig abzunehmen. Dafür müssen wir nicht auf alles verzichten oder unser Leben lang Kalorien zählen. In unserer Erfahrung lohnt es sich an die Ursachen des Essens zu gehen, statt an den Symptomen mit Pulvern oder Tabletten zu arbeiten. Damit konnten unsere Klienten auch ohne mehr Disziplin oder Durchhaltevermögen endlich abnehmen. Wenn du wissen willst, wie das auch für dich möglich ist, dann kannst du dir hier einen Termin in der digitalen Sprechstunden buchen.

  1. Buga A, Kackley ML, Crabtree CD, et al. The Effects of a 6-Week Controlled, Hypocaloric Ketogenic Diet, With and Without Exogenous Ketone Salts, on Body Composition Responses. Front Nutr. 2021;8:618520. Published 2021 Mar 24. doi:10.3389/fnut.2021.618520 Link []