Auf Zucker verzichten: Lohnt sich das zuckerfreie Leben?

Du überlegst auf Zucker zu verzichten oder auf eine zuckerfreie Ernährung umzustellen und überlegst, ob sich das lohnt und wie das aussieht?

Ob es sich für dich lohnt und ob du nicht doch weiter zuckerhaltige Lebensmittel essen kannst, das findest du in diesem Artikel raus.

3 angebliche Vorteile auf Zucker zu verzichten

Diese Argumente scheinen klar gegen Zucker zu sprechen:

  • Argument 1: Macht dick:  Zucker würde Insulin ausstoßen, wodurch Fett in den Fettzellen gefangen bleibt – und die Fettverbrennung runtergefahren wird. Zuckerverzicht würde schlank machen, weil der Insulinspiegel gesenkt wird. Wenn dem Körper sämtliche Kohlenhydratspeicher geleert werden, stellt der Körper auf Fettverbrennung um. Das würde beim Abnehmen helfen.
  • Argument 2: Schlecht fürs Aussehen: schlechte Haut, oxidativer Stress, Hautalterung, schlecht fürs Bindegewebe etc.
  • Argument 3: Zucker ist ungesund – Karies, Herzinfarkte, Diabetes und co.

Dazu soll Zucker auch noch süchtig machen.

Da ist es total verständlich, dass wir auf den Zucker verzichten wollen. Wir suchen nach Lebensmitteln ohne Zucker oder haben Angst, dass wir zu viel essen.

Aber stimmt das wirklich? Was wäre, wenn du entspannt Süßigkeiten und andere leckere Sachen essen kannst – ohne Angst zu haben deinem Körper zu schaden?

Wie Zucker wirklich im Körper wirkt

Unter “Zucker” verstehen wir zugesetzten Industriezucker.

Zucker schadet uns vorwiegend über den Energieüberschuss.

Auch vor Diabetes bist du dadurch nicht geschützt. Wir haben zwar “Zucker” im Blut (der Blutzucker bzw. die Glukose im Blut), aber die hängt nicht ausschließlich am Zucker den wir essen.

Denn unser Körper baut sich die Moleküle selber zusammen – so kann auch aus dem gesund wirkenden, aber kalorienreichem Salat Körperfett werden und Diabetes entstehen.

Wichtig zu verstehen: Hinter den Krankheiten und warum Zucker so verteufelt wird, steckt tatsächlich etwas anderes: eine Energievergiftung.

Es wird zu viel Material bzw. Energie in den Körper gegeben – und das überlastet und beschädigt unseren Körper.

Macht Zucker wirklich dick?

Zum Abnehmen nützt es uns nicht unbedingt etwas komplett auf Zucker zu verzichten, weil es genug Alternativen gibt, die uns dick machen können.

Klar kannst du dir berechnen, wie viele Kalorien du sparen würdest, wenn du 200kcal am Tag sparst – dann wärst du in 6 Monaten mindestens 5 Kilo Körperfett los. In einem Jahr sogar mehr als 10 Kilo.

Der Rechenweg: 200 * 30 * 6 = 36000 kcal gespart = ca. 5 kg Fett (1 kg Fett sind 7000 kcal)

Aber beim Abnehmen zählt zwar das Kaloriendefizit – nur ist das nicht so simpel steuerbar. 

Berechnen des Kalorienverbrauchs und dann sich einfach an einen Ernährungsplan halten – das klappt nicht.

Unser Essverhalten – und unser Bewegungsverhalten sind von noch mehr Einflüssen abhängig. Wir essen auch noch aus anderen Gründen – ob wir körperlichen Hunger haben, emotional essen, oder noch keine guten Alltagslösungen haben und dadurch ständig in Versuchung geführt werden.

Wie viel Zucker ist wirklich ungesund?

Der Grenzwert liegt bei 50 g – also 50 g zugesetzten Industriezucker. Das wird von der WHO auch als “freier Zucker” bezeichnet. 1

Als Orientierung: Eine Tafel Schokolade (100g) enthält  57g.

Diese Grenze ist kein An/Aus Schalter – also wird nicht alles automatisch hochgefährlich über 50 Gramm. Sondern das Risiko steigt allmählich an.

Also mach dir keine Sorgen, wenn du mal ein paar Gramm mehr isst. Erst wenn du über viele Wochen, Monate und sogar Jahre zu viel Zucker isst, wird es gefährlich.

Echte Vorteile davon weniger Zucker zu essen

Wenn du aktuell mehr als die empfohlene Menge an freiem Zucker isst, wirst du aber doch einige echte Vorteile bemerken, wenn du weniger isst:

  • Deine Geschmacksnerven passen sich an – du brauchst gar nicht mehr so viel Zucker. Dann kommen dir selbst manche Gemüsesorten auf einmal süß vor.
  • Geringeres Risiko für Karies
  • Es fällt uns leichter in ein Kaloriendefizit zu kommen, sofern wir stattdessen weniger belohnende, energieärmere Lebensmittel essen

Mit Zucker und Süßigkeiten abnehmen

Um dich vor den negativen Effekten von Zucker zu schützen und trotzdem nicht auf Zucker zu verzichten, gibt es einen ganz simplen Prozess.

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Auf Zucker verzichten: Lohnt sich das zuckerfreie Leben?

Das Ganze geht in wenigen Schritten:

Schritt 1: Besser essen, statt vermeiden: schlau schützen vor zu viel Zucker – durch die richtige Ernährung bei der du deinen Körper mit allen 

Schritt 2: Geh an die Ursachen des zu vielen Zuckers. Wenn wir nicht körperlich hungrig sind (Schritt 1) dann stecken meistens andere Ursachen dahinter. Das bedeutet emotionales Essen oder dass ganz einfach der Weg noch nicht in deinen Alltag passt.

Fang damit so schnell wie möglich an – es gibt keinen Grund, warum du unnötig unter komplettem Zuckerverzicht leiden musst – oder immer wieder wie ferngesteuert zur Schokolade oder anderen Süßigkeiten greifst.

Wenn du Hilfe dabei willst, einen Weg zu finden sowohl Zucker zu essen, als auch entspannt zu deinem Wohlfühlgewicht abzunehmen – dann lass uns sprechen. Eine Zeit kannst du dir hier selber aussuchen.

  1. Guideline: Sugars Intake for Adults and Children. Geneva: World Health Organization; 2015. Executive summary. Link: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK285538/[]
Über Dr. med. Dominik Dotzauer

Über Dr. med. Dominik Dotzauer

Dr. Dotzauer ist privater Gesundheitsberater, Autor und Arzt.

Er hat sich auf evidenzbasierte & esoterikfreie Methoden spezialisiert, um seinen Klienten eine entspannte Kontrolle über ihr Essverhalten und einen eigenen Weg zum Wohlfühlgewicht zu erarbeiten.

Seinen Weg konnte er sich als "natürlich dick" aufgewachsen, nur mit viel Recherche und Neustarten erarbeiten. Mit seinen Artikeln, Büchern und dem Programm hilft er jetzt jedes Jahr tausenden von Menschen diesen Weg abkürzen.

Details zur Methode & Programm