Gewichtszunahme trotz Sport? Wie ein medizinisches Wunder trotzdem abnehmen konnte

Wenn alles nicht klappt – wie ein medizinisches Wunder trotzdem Abnehmen kann.

Regine hatte alles ausprobiert.

Sie wollte noch einen letzten Versuch starten – obwohl die Ärzte, Ernährungsberater und Personal Trainer aufgegeben hatten.

Sie hatte 24 Jahre alles Mögliche versucht. Die Ernährungsberater hatten längst aufgegeben.

Zuletzt hatte sie konsequent 6 Monate Sport nach Plan mit einem Personal Trainer durchgezogen.

Was war das enttäuschende Ergebnis?

Zunahme.

Sie musste sich ihre Hosen zwei Nummern größer kaufen und wollte sich sicher nicht mehr auf die Waage stellen.

Aus Regines Mail:

Nach dem 2. Kind war nichts mehr wie zuvor. Egal was ich machte , der Körper da unten gehörte nicht zu mir. Es war wie wenn sie mir etwas fremdes da nach dem Kopf daraufgepropft haben. Nur Zunahme von 80 kg auf 110 und schließlich sogar 120 kg.

Dazwischen liegen jetzt 24 Jahre – 3 Diätologen, die auch aufgegeben haben mit „zuviel Wasser“ „zuviel Stress“ „keine Ahnung das Essen passt bei Ihnen“ mittlerweile könnte ich schon selbst , trotz 120 kg Ernährungsberaterin werden.

Bei meiner Reha haben sie festgestellt, dass ich einen extrem hohen Muskelanteil habe auch dort wieder Aufgabe: bei einem so hohen Muskelanteil verstehen wir nicht warum sie nicht abnehmen……

Jetzt habe ich nach 24 Jahren Kampf, Krampf und auch Akzeptanz was neues begonnen Sport – habe seit Juli einen Personal Trainer laufe Stiegen rauf und runter fahre am Ergometer und gehe Walken alles unter Kontrolle Puls und Herzfrequenz – Wollte auch Geduld haben – Ergebnis nach 6 Monaten Sport – ich musste mir gestern alle Hosen 2 Größen größer kaufen, auf die Waage will ich mich gar nicht stellen

Das erklärt sich von selbst.

Bin ich ein medizinisches Wunder oder hast Du nach intensiver Beschäftigung mit diesem Thema schon von dieser Gattung Mensch gehört?

Freue mich auf das Buch, obwohl nach so vielen Jahren schon ziemlich traurig was dieses Thema anbelangt.

Freue mich auf deine erfahrene und medizinische Meinung dazu und wie gesagt, kannst gerne auch deine Zeit dafür verrechnen.

Würde echt mal gerne jemanden treffen, den dieses Phänomen an mir interessiert, jeder gibt nur auf und sagt, kann er/sie sich nicht erklären. Mein Fitness Trainer hat jetzt nach 6 Monaten Training und Null Abnahme gemeint vielleicht hab ich eine Lebensmittelunverträglichkeit – und ich habe mir nur gedacht aha wieder jemand der es sich eigentlich nicht erklären kann und halt irgendeinen Grund sucht „Stress“, „Lebensmittel“

Am Besten gefällt mir immer der Tipp: “na stelle halt deine Ernährung um” – gerne!

Das würde bei mir bedeuten, dass ich ab sofort nur noch Burger, Pizza, Süßigkeiten, Naschereien essen würde denn das verbiete ich mir eigentlich fast das ganze Jahr.

An manchen Tagen trinke ich vielleicht einen halben Liter zu wenig Wasser, aber das alleine kann ja das extreme Übergewicht auch nicht erklären.

ich sage es Dir ehrlich Du bist das Letzte was ich in diesem Thema noch versuche, wenn das auch nicht klappt kaufe ich mir 3 verschiedene Jogginghosen und mit denen lebe ich dann bis zum Ende meiner Tage 😉

Wie konnte das sein, dass sie nach 6 Monaten Sport sogar nur zugenommen hatte?

Ganz simpel:

  1. Muskelaufbau an den Beinen (deswegen auch die größeren Hosen)
  2. Mindestens wieder alles unbewusst gegessen was verbrannt wurde

Letztlich hatte sie wahrscheinlich nur kein (oder kaum) Körperfett verloren.

Sport und Abnehmen: überschätzt aber wertvoll

Sport ist Recht unwichtig zum Abnehmen für die meisten Menschen. Denn die wenigsten Menschen schaffen es hochintensiv, stundenlang Sport zu machen. Nur dann könnten sie viele (tausende) Kalorien verbrennen.

Anders ist das bei Profi Sportlern – die können ja sehr intensiv den ganzen Tag Sport betreiben.

Sie haben die Leistungsfähigkeit und die Verletzungsresistenz so viel Sport zu machen. Das wäre damit ein guter Ansatzpunkt um viele Kalorien zu verbrennen.

Profisportler haben aber oft schon einen niedrigen Körperfettanteil und brauchen somit kein großes Defizit. Unsportliche, stark übergewichtige Menschen brauchen ein großes Defizit, aber können das mit Sport nur mit hoher Verletzungsgefahr und riesigen Anstrengungen erreichen.

Sport hat folgenden Wert:

  • Muskeln Erhalten und Aufbauen
  • Gesundheit verbessern (weniger Schmerzen und mehr Energie)
  • Stress abbauen & Psyche stabilisieren
  • Natürliches Hungergefühl wieder besser herstellen

Und ein paar Kalorien extra Verbrauchen – aber eben nur ein paar wenige.

Die Ernährung ist der wirklich wichtige Hebel – gerade bei Menschen mit einem hohen Körperfettanteil, die noch nicht sehr trainiert sind.

Aber wie es so ist: nur das Verständnis dafür ändert noch nichts – es gilt einen Weg zu finden, der wirklich funktioniert.

Regine entschloss sich deswegen bei mir mit einem Programm zu starten.

Es sollte ein sehr intensives, Programm sein, um möglichst schnell Erfolge zu erleben (mein Abnehmsprint Programm). Denn es ist möglich und gesund schnell abzunehmen mit einem PSMF Konzept.

Es lief sehr gut.

Sie konnte vieles umsetzen und anders machen. Sie war sehr gut dabei.

Es war nur noch eine Frage der Zeit, bis sie abgenommen hätte.

Nach 10 Tagen aber der Schock.

Ich war gerade in Asien bei einer Konferenz und griff schlaftrunken zum Handy.

Dort überraschte mich die folgende Nachricht:

Lieber Dominik – muss leider das sicherlich tolle und von dir gut betreute Programm beenden. Aufgrund von 3 Fakten :

1. hatte die letzten Tage schwere Depressionen und absolut körperliches Unwohlgefühl

2. mir graust es schon von dem vielen Eiweiß

3. Gewichtszunahme 3,5 Kilo ich finde es super mit dem Chat und gegenseitiger Unterstützung nur für mich ist es scheinbar nichts. Esse seit gestern wieder in geringen Mengen Kohlenhydrate und musste feststellen wie es mir seelisch von Stunde zu Stunde besser ging und ich wieder Energie bekommen habe / Ich glaube, auch wenn ich abgenommen hätte, hätte ich nicht länger als 3 Wochen durchgehalten wegen Eiweiß und vor allem diesen Depressionen bitte um dein Verständnis.

Also sie:

  • beschrieb sich als depressiv
  • mochte die Ernährung nicht
  • hatte auf einmal auf der Waage trotz des riesigen Kaloriendefizits 3,5 kg zugenommen

Wie kann das sein, dass sie so viel zugenommen hatte?

Dabei spielen die folgenden 3 Faktoren eine Rolle:

  • Darminhalt – mehr Eiweiß und Gemüse liegt schwerer im Darm
  • Wassereinlagerung durch Stress
  • Bei Frauen: Schwankungen durch den Zyklus

Mehr dazu auch hier: “Warum nehme ich nicht ab?”

Ich fand die Nachricht anfänglich extrem deprimierend – schließlich wusste ich genau, dass ich ihr helfen kann und sie sich selbst mit den Zweifeln im Weg steht.

Deswegen verabredeten wir uns zum Telefonat, bei dem ich ihr erklärte, weswegen sie diese Reaktion hatte.

Es ist eine ganz normale Umstellungsreaktion des Körpers bei einem so großen Defizit und der Umstellung des Gehirns von Kohlenhydraten auf Ketonkörper.

Im Programm war auch vorgesehen bei so einer Reaktion die Ernährung anzupassen.

Sie gab dem ganzen noch eine Chance – und passte das Programm an.

Mit Erfolg:

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Gewichtszunahme trotz Sport? Wie ein medizinisches Wunder trotzdem abnehmen konnte

Sie gewann auch immer weiter an Sicherheit:

Schön langsam werde ich immer sicherer dass der steinige Weg immer weiter in der Vergangenheit verschwindet – im Hinblick auf bei mir geht nichts, mein Körper macht was er will usw

Statt sich hilflos zu fühlen, gewann sie Stück für Stück mehr Kontrolle:

Ein schönes Gefühl denn ich war immer der Typus, der alles selbst im Griff haben wollte darum war ich nie in der Gefahr für Süchte diese Abhängigkeit hätte mich verrückt gemacht nur das Gewicht da hatte ich nie das Gefühl der Kontrolle

Und auch als sie die Vorgaben weiter lockerte, wurde sie mit Erfolg überrascht:

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Gewichtszunahme trotz Sport? Wie ein medizinisches Wunder trotzdem abnehmen konnte

Was war im Programm anders?

Im Gegensatz zu den anderen haben wir nicht:

  • lauter nutzlose Tests gemacht (wie BIA) die beeindrucken sollen aber nicht wirken. Wir haben immer wieder den Fokus auf die wenigen Dinge gerichtet, die über den Erfolg entscheiden.
  • auf Ausreden und Beschwerden gehört – ohne nachzuprüfen was wirklich dran ist.
  • Werte geglaubt, die sie nur Geschätzt und nicht gemessen hat (vor allem bei der Ernährung – Kalorien und Makros)

Ich habe ihr die echten Zusammenhänge erklärt und sie hat die Verstanden – mit dem Ziel, dass sie sich selbstständig helfen kann – ob bei der Ausrichtung der Ernährung, dem Trainingsprogramm oder Emotionalem Essen.

Sie war kein medizinisches Wunder mit unlösbaren hormonellen Probleme – es war eine Frage der richtigen Herangehensweise.

Wichtige Prinzipien & Lektionen

Die folgenden Lektionen kannst du daraus ziehen:

  • am richtigen dranbleiben. Beim Abnehmen ist es die Ernährung und nicht viel Sport. Du magst dich viel anstrengen, aber frag dich: hast du auch in das Richtige investiert? (Pareto Prinzip)
  • Wissen und Verständnis ist wichtiger als Disziplin. Es ist viel leichter, wenn du verstehst was los ist und dass es klappen wird.
  • Der Kopf entscheidet – insbesondere der richtige Umgang mit Verzweiflung, Ängsten und Hilflosigkeit.

Als sie selbstständig weitermachen wollte, hatte sie Folgendes zu sagen:

Meine Bedenken waren davor “und wieder ein Versuch in der traurigen Geschichte mehr, der nichts bringen wird außer Kosten und Frust” Die Bedenken haben sich schon bald in Neugier verwandelt, denn durch Dominiks Coaching bin ich schon mal gegenüber davor einfach dran geblieben, war nicht immer leicht und es gab sogar 2 Augenblicke da wollte ich abbrechen, aber auch diese Erlebnisse gehören zum Gesamtbild.

Es geht eigentlich mehr auf die Psyche der jeweiligen Person ein und ist keine angebliche Zauberformel die für alle Menschen gleich wirken soll. Man beschäftigt sich entgegen anderer “Diäten” oder Essensempfehlungen sehr mit dem eigenen Ich und dem Warum.

Was hat dir am meisten geholfen?

Schwer zu sagen eigentlich war es ein Prozess, anfangs haben mir sogar die Lösungen und Tipps gefehlt, dann habe ich gemerkt ich muss den Weg und die Lösungen selbst erarbeiten nur so macht es Sinn. Meine Learnings waren auf jeden Fall – Geduld haben, nicht gleich immer verzweifelt sein, sich selbst nicht geißeln und man hat jeden Tag die Chance es richtig zu machen.

Würdest du es weiterempfehlen? Warum?

Auf jeden Fall. Ich habe wirklich an nichts mehr geglaubt, hab mich selbst schon als medizinisches Wunder deklariert, heute weiß ich es sind nicht Tage sondern es ist ein Weg und die innere Einstellung ist 1000 mal wichtiger als die tollste Diät. Empfehlung an alle die die richtige Formel dazu endlich mal (bei mir waren es 20 Jahre des Suchens) kennenlernen wollen.

Ich versuche es derzeit nach 5 Monaten und minus 7 kg selbst (muss dazu sagen ich habe es mir nicht schlecht gehen lassen oder gehungert und ich bin mit den derzeitigen 7 kg mehr als zufrieden – war ja auch die Weihnachtszeit und Quarantäne dazwischen). Wenn ich wieder das Bedürfnis nach weniger Kilos haben, dann nur mit Dominik alles andere, und ich habe wirklich sehr sehr viel probiert, ist auf Dauer sinnlos.

– Regine aus Österreich

Du willst es auch schaffen – auch wenn du schon alles ausprobiert hast?

Dann lass uns in einem gemeinsamen Erstgespräch rausfinden:

  1. was los ist,
  2. wo du hin willst und
  3. was dich aufhält (es ist kostenlos).

Wenn es passt, kann ich dir eine Teilnahme am Programm anbieten, um sicher ans Ziel zu kommen. Ich biete das Erstgespräch aktuell in dieser Form an, weil ich sicherstellen will, dass wir zusammenpassen und ich dir sicher weiterhelfen kann. Sonst rate ich dir davon ab und empfehle dir eine sinnvolle Alternative.

 

Dr. med. Dominik Dotzauer

Dr. med. Dominik Dotzauer

Dr. med. Dominik Dotzauer ist Arzt und Berater. Er hat sich auf evidenzbasierte & esoterikfreie Methoden spezialisiert, um seinen Klienten zu helfen, die Kontrolle über das Essen und ihren Körper zu bekommen. Auf der folgenden Seite findest du die Erfahrungsberichte & Interviews mit Klienten.